Judo auf Facebook  

   

Judo Plakat  

Judo Plakat Offiziell-1024px

   
 

Herzlich willkommen auf den Seiten der Abteilung Judo!
Hier informieren wir euch über unsere
Trainings- und Wettkampfaktivitäten
sowie über Aktuelles aus unserer Abteilung.
Neulinge und Judoka, die einmal an einem Probetraining
bei uns teilnehmen möchten sind jederzeit herzlich eingeladen.
Unsere Trainingszeiten findet ihr HIER.
Viel Spaß!
        Euer Judo-Team           

     judo

 

 

 

 

 

                            aktuell1-1 aktuell3-1 aktuell4-1 aktuell2-1 aktuell5-1

   

   

Am 03.03.2018 fand das internationale Euregioturnier im ostbelgischen Eupen statt. Die Judoka des 1. BC Eschweiler waren mit einem starken Aufgebot der Jugendgruppe mit den Betreuern, Erik Zimmermann, Fabio Zander und Viktor Kamerzel angereist. „Turniere im Ausland, wenn auch nur knapp hinter der Grenze, sind eine besondere Erfahrung für die Kids - abweichende Regeln, andere Altersklassen und nicht zuletzt die Sprache. Der eigene Name klingt mit französischer Betonung eben anders. Eupen liegt zwar in der deutschsprachigen Gemeinschaft, aber der überwiegende Teil der Teilnehmer und auch die Kampfrichter sprechen französisch.“

Wie in den vorherigen Jahren waren viele Vereine aus Belgien, den Niederlanden und Deutschland angereist und sorgten für eine gespannte, tolle Atmosphäre.

Gestärkt durch den gemeinsamen, dreifachen Schlachtruf „BC ESCHWEILER“ begannen die Mädchen und Jungen der U11 das Turnier – und gaben die Richtung für den Tag vor:

Leni Wimmer 1. Platz, Svenja Keding 2. Platz, Melanie Kamerzel 1. Platz, Niklas Schulz 2. Platz, Max Hoffmann 1. Platz in ihren jeweiligen Gewichtsklassen.

Die folgenden Kämpfer der U13 knüpften an diese Erfolge nahtlos an: Emil Keding 2. Platz, Phillip Pesterew 1. Platz, Alexander Wedel 2. Platz, Christian Haas 3. Platz, Veronika Koutcherkov 3. Platz, Maxim Heimbuch 3. Platz.

Und auch die beiden Judoka der U15 beteiligten sich am Medaillenregen für den BC Eschweiler:

Jan Keding 1. Platz, Kirill Koutcherkov 3. Platz in ihren Gewichtsklassen.

Die Jugend des 1. BC Eschweiler zeigte bestes Judo – tolle Würfe, Fußfeger, Bodentechniken und Haltegriffe. Die Trainingsinhalte wurden gut umgesetzt und die Trainer zeigten sich sehr zufrieden. Und mit jedem gewonnenen Kampf wurde den Trainern bewusster – hier geht noch mehr, als nur der Gewinn einzelner Gewichtsklassen. Mit Abschluss der Kämpfe der Jugend war klar, dass mehr als eine Hand am Pokal für den besten ausländischen Verein lag.

Nun war es die Aufgabe der Senioren die Vorarbeit der Jugend zu verteidigen und auch die zweite Hand fest auf den Pokal zu legen. Der 1. BC Eschweiler stellte drei Kämpfer in diesem Turnier: Karl-Bernhard Bolz in der Gewichtsklasse bis 73 kg, Viktor Kamerzel in der Gewichtsklasse bis 90 kg und in seinem ersten Wettkampf überhaupt Jens Dietze in der Gewichtsklasse +100 kg.

Alle drei Judoka waren von ihrem begleitenden Trainer Dieter Degenhart gut vorbereitet und zeigten ihr Können auf der Matte. Karl-Bernhard Bolz und Viktor Kamerzel holten in ihren Gewichtsklassen jeweils den ersten Platz. Jens Dietze kämpfte stark, konnte sich gegen die erfahrenere Konkurrenz aber nicht durchsetzen.

Nach diesen Kämpfen war endlich klar – der Pokal für den besten ausländischen Verein geht nach Eschweiler.

„Ein tolles Gefühl. So eine Auszeichnung ist was ganz Besonderes. Ich freue mich schon auf die Augen der Kids, wenn wir den Pokal am Montag beim Training präsentieren. Und eins ist klar – wir wollen den Pokal im nächsten Jahr verteidigen!“

Der 1. Budo Club Eschweiler e.V. hat aktuell ca. 250 Mitglieder in den Bereichen Judo, Kendo und Aikido aus Eschweiler, Düren und den umliegenden Gemeinden.

Der Bereich Judo ist einer der mitgliederstärksten Judovereine der Region, stellt die amtierenden Kata-Europameister und verfügt über eine erfolgreiche Herrenmannschaft in der Landesliga. Besonders für die erfolgreiche Jugendarbeit ist der Verein überregional durch zahlreiche Titel auf nationaler und internationaler Ebene bekannt und wurde für sein Engagement für die Aktion „Integration durch Sport“ ausgezeichnet.

Ein kostenloses Probetraining kann unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! vereinbart werden. Weitere Informationen unter www.budo-club-eschweiler.de

Liebe Jugend,

wir laden euch herzlich zur unserer diesjährigen Vereinsjugendversammlung für alle Judoka von 9 bis 18 Jahren ein.

Termin:

Freitag, 16.03.2018
um 17:45 Uhr (bis ca. 18.15 Uhr)
Sporthalle Kaiserstraße, Hallenteil I

Wietere Informationen hier!

Liebe Mitglieder,

die Jahreshauptversammlung der Abteilung Judo und des Gesamtvereins findet am 17.03.2018, 16:00 Uhr in der Gaststätte „Lersch“, Dürener Straße 62 a, 52249 Eschweiler statt.

Alle Mitglieder sind hierzu herzlich eingeladen!

Bitte entnehmt weitere Infos den untenstehenden Informationen:

Einladung JHV Abteilung Judo

Einladung JHV Gesamtverein

Protokoll JHV 2017

Die Westdeutsche Einzelmeisterschaft (WdEM) der U15 wurde in diesem Jahr durch den VdS Nievenheim in Dormagen ausgerichtet. Dieses Turnier ist in der Altersklasse U15 der höchste nationale Titel und mit Jan Keding war ein Judoka des 1. Budo Club Eschweiler e.V. qualifiziert.

Nachdem Jan in den letzten beiden Jahren die Qualifikation knapp verpasste, hatte er sich durch seinen ersten Platz bei der Bezirksmeisterschaft die Teilnahmeberechtigung erkämpft.

Sofort in seinem ersten Kampf zeigte Jan sein Können – absolut konzentriert ließ er sich nicht aus seinem Konzept bringen und gewann diesen Kampf im Boden. Nachdem im zweiten Kampf nach der regulären Zeit keiner der beiden Kämpfer eine Wertung erzielen konnte, musste die Entscheidung im Golden Score fallen. Jan griff konsequent seinen Gegner an, der den ständigen Attacken nicht gewachsen war und den Kampf nach einem Shido verloren geben musste.

Der dritte Kampf war ausgeglichener. Wechselseitige Angriffe wurden jeweils erfolgreich geblockt und bis kurz vor Ende erschien auch hier die Entscheidung erst wieder im Golden Score zu fallen. Doch in der letzten Sekunde konnte sich Jans Gegner doch noch mit einer Waza-Ari-Wertung durchsetzen.

In seinem letzten Kampf, dem kleinen Finale, kämpfte Jan nun um Platz 3 – und knüpfte nahtlos an seine bisher gezeigte Stärke an. Nachdem sein Gegner ihn in einer Bodenaktion in den Haltegriff nahm, befreite sich Jan aus dieser und setzte nun seinerseits einen Haltegriff an. Sein Gegner wehrte sich verbissen, doch Jan blockte sämtliche Versuche ab, brachte den Haltegriff über die Zeit und sicherte sich damit den verdienten dritten Platz.

Bei diesem Turnier warteten keine leichten Gegner. Jeder, der sich für die WdEM qualifiziert ist ein versierter Judoka. Hier werden die kleinsten Schwächen genutzt. Alleine die Qualifikation bleibt für viele ein Traum – Jan hat sich diesen durch hartes und ausdauerndes Training erfüllt und mit dem dritten Platz die (vorläufige) Krone aufgesetzt.

Herzlichen Glückwunsch!

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr fand der Bezirkskader Tageslehrgang des Bundesleistungszentrums (BLZ) mit Eschweiler Beteiligung statt. Da das Dojo des BLZ belegt war, sprang der TSV Bayer Leverkusen ein und stellte das eigene Dojo zur Verfügung.

In der ersten zweistündigen Trainingseinheit wurden Bodentechniken geübt und anschließend in Randoris angewandt. Nach einer Mittagspause schloss sich die zweite Trainingseinheit mit Standtechniken und Randoris an.

Eschweiler war mit einem starken Kontingent vertreten - von den 107 teilnehmenden Judoka stellte der 1. Budo Club Eschweiler e.V. immerhin 9.

Auch dieses Mal durfte sich mit Leon Cremers ein Trainer des 1. BC Eschweiler e.V. am Lehrgang beteiligen. Nach Arthur Westerkamp und Franziska Paul war Leon bereits der dritte Trainer in Folge, der einen Bezirkskader Tageslehrgängen begleiten durfte und hieraus neue Anregungen ziehen konnte.

Der Bezirkskader Tageslehrgang war ein voller Erfolg und hat allen Teilnehmern viel Spaß bereitet – wir freuen uns auf den Nächsten!

 

Am 02.02.2018 fand die diesjährige Clubmeisterschaft statt. Die Teilnehmer der Kinder- und Jugendgruppen wurden für die Wettkämpfe jeweils in Dreier-, Vierer und Fünferpools eingeteilt und trugen ihre Kämpfe auf den beiden eingerichteten Wettkampfmatten aus.

Viele Teilnehmer machten ihre ersten Erfahrungen bei einem Wettkampf außerhalb des Trainings. Der Verein hatte hierzu einen professionellen Rahmen geschaffen: Kampfrichter, Listenführer, Zeitmessung, Lautsprecherdurchsage und die zahlreichen Zuschauer sorgten für die positive Anspannung, die ein Wettkampf auslöst.

„Wir haben auch in diesem Jahr wieder auf eine strikte, ausschließliche Aufteilung nach Gewicht verzichtet. Stattdessen haben wir neben dem Gewicht auch auf die Wettkampferfahrung und bisherige Erfolge bei den Poolzusammenstellungen geachtet. Hierdurch werden die einzelnen Gruppen nicht zu sehr von den erfahrenen Judoka dominiert, die Wettkämpfe sind spannender und bieten auch den unerfahreneren Kämpfern eine Möglichkeit ihr erworbenes Können anzuwenden – und die erfahrenen Judoka, die sich in ihrer schweren Gruppe nicht durchsetzen, wissen wie gut sie sonst abschneiden. Im Vordergrund soll der Spaß am Kräftemessen und nicht die Platzierung stehen!“

Die Kämpfe waren spannend und abwechslungsreich - mit schönen Würfen und Bodentechniken, die aufgrund ihrer Anzahl nicht näher beschrieben werden können.

Alle Judoka zeigten, was sie im Training gelernt haben und konnten wichtige Erfahrungen sammeln, die sie sowohl im Training und als auch bei späteren Turnieren anwenden können.

Vor der Siegerehrung wurde eine besondere Auszeichnung vorgenommen – Simon Titz erhielt seinen 8. Kyu für seine im Training gezeigte Leistung und sein bewiesenes Können. Leider muss Simon den Judosport aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Die Kinder des 1. BC Eschweiler verlieren mit ihm einen begehrten Trainingspartner und guten Kameraden. Wir wünschen ihm für seinen weiteren Weg alles Gute und hoffen, dass er uns hin und wieder besucht.

Hier die Platzierungen im Einzelnen:

Gewichtsklasse bis 25,40 kg

1. Lukas Dietze
2. Laura Contzen
2. Luis Schewe
3. Vlademir Jovanovic
3. Ahilleas Meier

Gewichtsklasse bis 25,90 kg

1. Tristan Deißner
2. Fares Kaial
3. Alexander Wechter
3. Massimo Faltin

Gewichtsklasse bis 27,30 kg

1. Aayan Patel
2. Pierre Gier
3. Alessandro Campisi
3. Emily Kamerzel

Gewichtsklasse bis 31,30 kg

1. Phillip Pesterev
2. Leni Wimmer
3. Andreas Hecht
3. Svenja Keding

Gewichtsklasse bis 31,10 kg

1. Lino Oidtmann
2. Niklas Dietze
3. Émilie Gier

Gewichtsklasse bis 33,60 kg

1. Maxim Heimbuch
2. Niklas Schulz
3. Veronika Koutcherkov

Gewichtsklasse bis 45,10 kg

1. Melanie Kamerzel
2. Jwan Aziz
3. Annalena Willems
4. Jan Hilgers

Gewichtsklasse bis 58,10 kg

1. Lukas Eymael
2. Achmed Khaloof
3. Pahulpreet Singh
3. Max Hoffmann
3. Janis Baumann

Gewichtsklasse bis 59,20 kg

1. Anton Tokoev
2. Jan Keding
3. Kirill Koutcherkov

Gewichtsklasse bis 69,90 kg

1. Baran Toolo
2. Gero Pönsgen
3. Michelle Pönsgen
3. Linda Baumann
3. Joypreet Kaur Singh

Im Sportpark Leverkusen fanden am ersten Februarwochenende, für den Bezirk Köln, die Bezirkseinzelmeisterschaften der männlichen und weiblichen Jugend U15 statt.

Vor zwei Wochen haben sich vier Eschweiler Judoka auf der Kreiseinzelmeisterschaft in Baesweiler qualifiziert und wollten in Leverkusen an ihre erfolgreichen Wettkämpfe anknüpfen. Anton Tokoev, Kirill Koutcherkov und Daniel Selesnev-Moser sollten auch an diesem Februarwochenende in der Gewichtsklasse bis 60 kg starten. Daniel konnte jedoch wegen Krankheit nicht teilnehmen und so starteten aus Eschweiler Anton und Kirill bis 60 kg. Jan Keding ging in der Gewichtsklasse bis 50 kg an den Start.

Den Start am Samstag morgen machte Kirill. In seinem ersten Kampf traf Kirill auf einen starken Gegner. Diesen konnte er zu Beginn gut kontrollieren, musste sich jedoch vorzeitig durch Ippon geschlagen geben. Den zweiten Kampf in der Gewichtsklasse bis 60 kg machte Anton. Dieser ging jedoch an seinen Gegner. Nach kurzer Pause trafen Kirill und Anton in der Trostrunde aufeinander. Die zwei, die ihre Spezialtechniken von der heimischen Judomatte kennen, haben einen spannenden Kampf über die gesamte Kampfzeit geboten. In diesem hat Anton einen Waza-ari für sich entscheiden können und gewann so nach Ablauf der Zeit.

Kirill schied so aus dem Wettkampf aus und Anton hatte jetzt noch zwei Kämpfe vor sich, um den dritten Platz zu holen. Im nachfolgenden Kampf konnte Anton an den Erflog aus dem vorigen Kampf anknüpfen und beendete diesen im Boden vorzeitig für sich. Der Kampf um Platz drei stand jetzt noch an. Dieser sollte entscheiden, ob Anton sich für die Westdeutsche Einzelmeisterschaften (WDEM) in der nächsten Woche qualifizieren kann. Nach einem spannenden Kampf musste Anton den Treppchenplatz abgeben und belegte den undankbaren fünften Platz und verpasste so die Qualifikation.

Als letztes ging Jan an den Start. In seinem ersten Kampf wurde Jan zunächst im Bodenkampf durch seinen Gegner gehalten, konnte aber durch sein Können die Bodensituation nutzen und hat seinen Gegner schnell in seinen eigenen Haltegriff genommen und den Kampf vorzeitig für sich entschieden.

Gleich im zweiten Kampf ging es für Jan in vielen Bodenkämpfen weiter. Über die gesamte Kampfzeit ist keine Wertung gefallen, sodass der Kampf im Golden Score weiterging. Im Golden Score wird der Kampf so lange fortgesetzt, bis einer der Judoka eine Wertung für sich entscheidet und dadurch den Kampf gewinnt. Nach fast sechs Minuten Kampfzeit hat Jan durch einen Haltegriff den Kampf beenden können und zog so in das Halbfinale ein.

Im Halbfinale lag Jan bereits durch einen Waza-ari vorne, konnte dieses aber auch vorzeitig im Boden für sich entscheiden.

Im Finale traf Jan einen alten Bekannten, Hagen Boothe vom SSF-Bonn. Im Januar, beim internationalen Turnier „Trofee van de Donderslag“ in Belgien, trafen die beiden schon einmal aufeinander. Musste Jan im Golden Score hier noch eine Niederlage hinnehmen, wurde der Kampf auch hier wieder im Golden Score entschieden, diesmal mit einem Sieg für Jan.

Somit fährt Jan für den 1. Budo Club Eschweiler e.V. zur Westdeutsche Einzelmeisterschaft nach Dormagen.

Am Wochenende vom 20. / 21. Januar 2018 waren die Judoka des 1. Budo Club Eschweiler e.V. gleich bei drei Turnieren vertreten: dem Kreiseinzelturnier der U10 / U13 in Baesweiler, der Kreiseinzelmeisterschaft der U15 in Baesweiler und der Deutschen Meisterschaft in Stuttgart.

Zum Kreiseinzelturnier nach Baesweiler reiste der 1. Budo Club Eschweiler e.V. mit 16 Kämpferinnen und Kämpfern der U10 und U13 und den Trainern Franziska Paul und Leon Cremers an und erreichte viele gute Platzierungen.

Das Turnier begann mit der U10.

Startkämpfer war Aayan Patel in der Gruppe bis 21,4 kg. Obwohl es für Aayan das erste Turnier war, konnte er sofort einen guten zweiten Platz erkämpfen. Zweimal verlor er unglücklich durch einen Shido (Strafpunkt), einen Kampf gewann er durch einen schönen Ippon (große Wertung).

Die Gruppe bis 26,1 kg wurde durch die eschweiler Starterin Johanna Marx dominiert, die alle ihre Kämpfe vorzeitig durch Ippon gewann und folglich Gruppenerste wurde.

Emilie Gier (bis 26,7 kg) zeigte in ihren Kämpfen gute Ansätze und konnte ebenfalls den dritten Platz erkämpfen.

Auch Lino Oidtmann bestritt in Baesweiler sein erstes Turnier. Nachdem er den ersten Kampf durch einen Shido verlor, zeigte er in den beiden folgenden Begegnungen sein ganzes Können, gewann den zweiten Kampf durch einen schönen Ippon und den dritten Kampf durch eine Waza-Ari-Wertung (kleine Wertung). Lino wurde in seiner Gruppe Zweiter. Niklas Schulz und Niklas Dietze starteten beide in der Gruppe bis 30,4 kg. Für Niklas Dietze war es ebenfalls das erste Turnier in dem er von Beginn an sein Können demonstrieren konnte. Einen Kampf gewann er durch einen schönen Waza-Ari, in den beiden anderen Kämpfen musste er sich seinen erfahreneren Gegnern geschlagen geben.

Sein Vereinskamerad Niklas Schulz konnte alle drei Kämpfe durch seine Erfahrung und variantenreiche Techniken für sich entscheiden. Er gewann den ersten Kampf durch einen Haltegriff, den Zweiten durch einen Shido seines Gegners und den dritten Kampf durch einen Ippon. Niklas Schulz sicherte sich den Ersten, Niklas Dietze sicherte sich den dritten Platz.

Als letzte Kämpferin des 1. Budo Club Eschweiler e.V. in der U10 trat Svenja Keding in den Wettkampf ein und siegte in allen Kämpfen gewohnt souverän jeweils durch einen Ippon und wurde Erste in der Gruppe bis 32,7 kg.

Neun Starter in der U 13

Im Anschluss begannen die Wettkämpfe der U13 in denen der 1. Budo Club Eschweiler e.V. zahlreiche erfahrene Wettkämpfer stellen konnte.

Eva Engels startete in der Gruppe bis 26,6 kg mit einer Schiedsrichterentscheidung gegen sie, konnte ihren zweiten Kampf aber durch einen schnellen Ippon gewinnen. Im dritten Kampf musste sie sich einem sehr erfahrenen Judoka geschlagen geben und wurde Dritte.

In der Gruppe bis 27,3 kg entschied Leni Wimmer alle ihre Kämpfe überlegen für sich und erzielte den ersten Platz. Den ersten Kampf gewann sie durch einen Haltegriff, die beiden folgenden Kämpfe gewann Leni jeweils durch Ippon.

Auch in der Gruppe bis 29,6 kg gingen mit Veronika Koutcherkov und Christian Haas zwei routinierte Judoka an den Start.

Veronika gewann ihren ersten Kampf durch ihre gute Technik mit einer Waza-Ari-Wertung, musste sich in den beiden folgenden Kämpfen aber durch jeweils einen Shido geschlagen geben.

Christian startete mit einem schnellen Ippon in den Wettkampf, gewann den zweiten Kampf durch einen Haltegriff und entschied seinen letzten Kampf nach einem von beiden Kämpfern durch abwechslungsreiche Techniken dominierten Kampf gegen seine Vereinskameradin Veronika durch einen Shido für sich. Christian wurde Erster, Veronika Dritte in der Gruppe bis 29,6 kg.

Auch Phillip Pesterew gewann seine drei Kämpfe souverän, in denen er unter anderem seine Spezialtechnik Uchi-Mata mehrfach anwenden konnte. Phillip wurde erster seiner Gruppe.

Alexander Dodik (Gruppe bis 32,6 kg) startete mit einer Niederlage in den Wettkampf, gewann seinen zweiten Kampf aber überlegen mit drei Waza-Ari-Wertungen. Im dritten Kampf dominierte er lange seinen Gegner, verlor aber überraschend durch einen Ippon seines Gegners kurz vor Ende der Kampfzeit. Alexander wurde Dritter seiner Gruppe.

Nächster Wettkämpfer war Maxim Heimbach in der Gruppe bis 33,3 kg, der nach einer Verletzungspause noch nicht top fit war. Trotzdem gewann er seine ersten beiden Kämpfe durch sehr schön angewandte Techniken und musste sich nur in seinem letzten Kampf geschlagen geben. Er erreichte den zweiten Platz.

Melanie Kamerzel startete in der Gruppe bis 34,9 kg und musste sich in ihrem ersten Kampf der späteren Gruppensiegerin geschlagen geben. In den beiden folgenden Kämpfe konnte sie ihre Klasse zeigen, gewann beide jeweils vorzeitig durch Ippon und sicherte sich den zweiten Platz.

Der abschließende Kämpfer der U13, Alexander Wedel, musste in der Gruppe bis 38,8 kg nach guter Leistung verletzungsbedingt den ersten Kampf abbrechen.

Kreiseinzelmeisterschaft in Baesweiler

Am Sonntag starteten vier Athleten des 1. Budo Club Eschweiler e.V. bei der Kreiseinzelmeisterschaft der U15.

Jan Keding gewann seinen Kampf in der Gewichtsklasse bis 50 kg überlegen mit Waza-Ari und Ippon durch Haltegriff und sicherte sich durch seinen ersten Platz die Starterlaubnis für die Bezirkseinzelmeisterschaft in Leverkusen am 03.02.2018.

In der Gruppe bis 60 kg starteten mit Anton Tokoev, Kirill Koutcherkov und Daniel Selesnev-Moser gleich drei Kämpfer des 1. Budo Club Eschweiler e.V.

Sieger der Gruppe wurde Anton Tokoev, der seine drei Kämpfe jeweils vorzeitig durch sehenswerte Ippons gewann. Damit erhielt Anton, neben seinem ersten Platz, auch die Startberechtigung zur Bezirksmeisterschaft in Leverkusen.

Auch Kirill Koutcherkov konnte seine Klasse in der Gruppe demonstrieren, musste sich aber in zwei Kämpfen geschlagen geben. Den dritten Kampf gewann er durch einen Haltegriff.

Daniel Selesnev-Moser trat erstmalig bei einer Kreismeisterschaft an. In seinen drei Kämpfen zeigte er gute Ansätze, musste sich seinen erfahreneren Gegnern aber letztendlich geschlagen geben.

Alle vier Kämpfer der U15 schafften die Qualifikation für das Bezirkseinzelturnier in Leverkusen.

Auch organisatorisch war der 1. Budo Club Eschweiler e.V. mit gleich zwei Kampfrichtern, Kalle Cremers und Arthur Westerkamp, vertreten.

Die begleitenden Trainer waren mit der Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden. „Wir haben viele gute Kämpfe und schön ausgeführte Techniken gesehen. Darauf können wir im Training weiter aufbauen!“

Auftritt bei der Deutschen Meisterschaft

Karl-Bernhard (Berni) Bolz startete am Sonntag, nach erfolgreicher Qualifikation, bei den Deutschen Meisterschaften in Stuttgart in der Gewichtsklasse bis 73 kg.

Sofort in seinem ersten Kampf hatte er mit Schamil Dzavbatyrov, dem aktuellen Weltranglisten 50. und späteren Dritten der Deutschen Meisterschaft, eine ausgesprochen schwere Aufgabe. Der Kampf erfolgte auf ausgesprochen hohem Niveau, war schnell und technisch sehr abwechslungsreich. Am Ende verlor Berni den Kampf durch einen gut angesetzten Ippon seines Gegners. Auch der zweite Gegner war sehr stark. Berni begann gut und brachte seinen Gegner immer wieder in Bedrängnis, konnte aber aufgrund einer angebrochenen Rippe seine sonst überlegene Beweglichkeit nicht optimal ausnutzen. Erst kurz vor Ablauf der Kampfzeit konnte sein Gegner den Kampf durch Ippon für sich entscheiden.

Es war ein tolles Turnier! Diese Atmosphäre kann man einfach nur genießen – und die Erfahrung bringt einen immer weiter.

Am vergangenen Wochenende (06. & 07.01.2018) konnten acht Judoka des 1. Budo Club Eschweiler e.V. viele Pokale beim internationalen Turnier „Trofee van de Donderslag“ in Belgien abstauben.

Samstags ging Jan Keding in der U15 in der Gewichtklasse bis 55 kg an den Start. Seinen ersten Kampf musste er gegen Hagen Boothe bestreiten – einen bereits bekannten Gegner. Diesen Kampf verlor er im Golden Score knapp. Durch das Brasilianische System war Jan bereits nach dem ersten verlorenen Kampf aus dem Turnier ausgeschieden.

Am Sonntag gingen gleich sieben Kämpferinnen und Kämpfer der U11 und U13 an den Start. In zwei nebeneinanderliegenden Hallen bestritten die weiblichen und männlichen Teilnehmer ihre Kämpfe getrennt im Poolsystem.

Den Start machte Phillip Pesterew in der U13 bis 29,9 kg. Den ersten Kampf verlor er knapp mit einer Strafe aufgrund des Verlassens der Kampffläche. Die beiden weiteren Kämpfe gewann er souverän mit einer Fußfege- sowie Hüfttechnik und konnte somit den 2. Platz als Neuzugang für den 1. Budo Club Eschweiler e.V. erkämpfen. Emil Keding, ebenfalls in U13, in der Gewichtklasse bis 41,3 kg, konnte seine drei Kämpfe erfolgreich mit der höchsten Wertung, Ippon, gewinnen. Somit erreichte er den ersten Platz. Als nächster war Maxim Heimbuch an der Reihe. Er kämpfte in der U13 bis 33,0 kg. Leider konnte er sich gegen seine sehr starken Gegner aus Belgien nicht durchsetzen. Aufgrund einer vorigen Verletzung war er noch nicht wieder top fit. In der U13 nahm als einziges Mädchen Veronika Koutcherkov in der Gewichtsklasse bis 28,9 kg teil. Sie sammelte erstmals sehr viel Wettkampferfahrung im Ausland. In der U11 gingen weitere 3 Mädchen an den Start: Leni Wimmer (-26,9 kg), Svenja Keding (-33,1 kg), Melanie Kamerzel (-36 kg). Alle 3 konnten eine perfekte Leistung abrufen und gewannen alle drei Kämpfe jeweils in Folge. Somit landeten sie alle auf dem Podest ganz oben.

Durch den Erfolg motiviert sind die Kids bereit für den nächsten Wettkampf, wo es wieder heißt „Hajime“ – „Los geht’s“.

Wir können auf ein erfolgreiches sportliches Jahr zurückblicken und freuen uns auf viele tolle Erfolge im neuen Jahr. Das Judoteam wünscht allen einen schönen Jahresausklang und alles Gute für 2018.

Das Training im neuen Jahr beginnt wieder am 08. Januar um 18:00 Uhr.

Am letzten Trainingsmontag im Jahr 2017 legten insgesamt zehn Judoka ihre Prüfung zum nächsten Kyu-Grad ab. Die beim Training einstudierten Techniken haben die Judoka der Prüfungskommission demonstriert und die Prüfung mit Erfolg bestanden.

Prüfung zum 8. Kyu

Niklas Dietze
Aayan Patel
Lukas Eymael

Prüfung zum 7. Kyu

Jens Dietze

Prüfung zum 6. Kyu

Nikolay Dodik
Eva Engels
Svenja Keding
Andreas Hecht

Prüfung zum 5. Kyu

Alexander Wedel
Stephan Ritzert

Herzlichen Glückwunsch!

   
© Copyright © 2013 - 2016 | 1. Budo Club Eschweiler e.V. Alle Rechte vorbehalten.